Startseite
  Über...
  Archiv
  Disclaimer
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Myspace
   MSC Saßmannshausen
   Youngster-Slalom-Cup
   Melissa Etheridge
   ...great Melissa stuff...
   No Angels Inside
   Lucy Diakovska
   Schmanky

http://myblog.de/roman-o-bot

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mit dem Enthusiasmus einer Briefmarke Hausaufgaben machen müssen, weil heute die Schule wieder anfgefangen hat und ich in den Ferien vor lauter Unlust natürlich nichts gemacht habe....how I hate it!

Aber hey ! Jetzt kehrt endlich wieder Alltag in mein derzeit, zugegeben, doch sehr strukturloses Leben ein. Gut...der Regen und das ganze trostlose Wetter, das mit Ende der Ferien leider nicht verschwunden ist, nimmt einem natürlich auch den Elan, aber naja....wenigstens herrscht jetzt endlich nicht mehr dieses von-Tag-zu-Tag-gelebe. Ich finde, dass das in keinen Ferien so schlimm ist, wie in denen um Weihnachten und Silvester. Ich bin ein Chaos liebender Mensch, mag es nicht, wenn jeder Tag durchorganisiert ist bis zur richtigen Auswahl der Sockenfarbe am Morgen...
MUT ZUR SPONTANITÄT!
Aber die letzten 20 Tage waren kein Chaos, sondern einfach nur Gammel. Jaja, das gehört zur Jahreszeit und zu den Feiertagen dazu, aber...aber...ne, jetzt ist Schule und das ist gut so, denn ohne die Verpflichtung, morgens früh raus zu müssen, kommt man den ganzen Tag nicht vom Krappen. Ob man will oder nicht...

AKTIVIERT EUCH, LEUTE!
8.1.07 13:25


Ja hallo erstmal...ich weiß ja nicht ob sie´s schon wussten...aber hallo erstmal!
Also...falls sie es nicht wussten...ich besaß knappe sechs Wochen kein Internet, was aber mit dem heutigen Tage vorbei ist! Und um den Blog hier wenigstens halbwegs zu vervollständigen, fang ich jetzt mal chronologischer-weise mit den interessantesten Dingen der letzten 1 ½ Monate an:

*Tagebuch holen geht* *Tagebuch aufschlägt* *räusper*
Mittwoch: 29.11.2006:
Schmanky auf Kufen belegt bei Stars auf Eis einen guten dritten Platz. Platz zwei hätte ich persönlich geschätz und wäre meiner Meinung nach auch angemessener gewesen, aber ich hab keine Ahnung vom Eiskunstlauf und somit nicht das Recht, mich darüber aufzuregen. Vielleicht liegt es einfach daran, dass die Welt bekanntlich noch nie fair war...


Sonntag: 10.12.2006:
Mein körperlicher und seelischer Zustand erlebt an diesem Tag seinen absoluten Tiefpunkt. Weihnachten kommt und ich gehe -->in ungeahnte tiefen des Selbstmitleids. Oh wie ich die Weihnachtszeit hasse! Traditionell wie jedes Jahr würde ich genau JETZT gerne mal an der großen Uhr der Zeit drehen. Ich weiß, es wird die Zeit kommen, da freue ich mich wegen dem ganzen Stress auf der Arbeit auf jeden freien Tag...aber so lange ich noch Schülerin bin, suche ich weiter an der Uhr und deren Schalter...
Ach ja...was den körperlichen Zustand betrifft: Das bin ich selbst Schuld. Tags zuvor war nämlich unser Weihnachtsmarkt...lalala ...ich schwöre: Noch nie hatte die Treppe hoch zu meinem Zimmer so dermaßen viele Stufen wie in der Nacht von Samstag auf Sonntag!


Montag: 18.12.2006:
Hallo du schöne Welt! Es war Montag, ich war ausgeschlafen und hatte dieses „Mich bringt heute nichts aus der Fassung“-Gefühl. Bis um kurz vor sieben...!
Weil: was ist der Horror aller Schüler, die morgens im total überfüllten Bus stehen müssen? Genau: Vollbremsungen! Mit gefühlten 90Km/h durch die Ortschaft gekachelt, eine Bushaltestelle übersehen und *quiiiitsch* Wenn ich bis zu diesem Zeitpunkt das Prinzip der Schwerkraft noch nicht verstanden hatte...spätestens jetzt wusste ich um die fatalen Folgen bescheid! Die Reifen sahen aus wien Stoppschild, ich flog im hohen Bogen durch den Bus und landete auf den Schoß meiner Freundin und dem Mädchen neben ihr, welches ich allerdings leider nicht kannte. Umso peinlicher mein sit-in auf ihren Beinen...Erdboden tu dich auf!


Samstag: 23.12.2006:
Völligst sinnloserweise mit nem Betrunkenen disskutiert. Ich hab sogar angefangen zu schreien um ihm das begreiflich zu machen, was er nicht gerallt hat. So weit sind wir also schon...


Donnerstag: 29.12.2006:
Post von Amme und Kat bekommen. Mädels: Zitterflash, Tränen und Grinsattacke... Ihr seid so toll!
Noch zwei Tage im alten Jahr...Bald hab ichs überstanden...


Sonntag 31.12.2006:
Ich bin ja bekanntlich einer von zwei bekennenden Fans spontaner Ideen bezüglich irgendwelchen Städte-Trips. Gestern bekam das Wort „spontan“ allerdings doch gleich mal nen ganz neuen Wert, denn soooo schnell waren Kat und ich bei aller Liebe noch nicht! Neuer Zeit-Rekord: man entscheidet beim Frühstück, abends zum Feuerwerk gucken nach Köln zu fahren. Gut, Köln ist für mich nicht aus der Welt, aber dafür, dass ich bis zum Frühstück noch in dem festen Glauben war, das würde wohl der Gipfel aller langweiligen Silvester... Meine Schwester eröffnete mir beim Frühstück, dass sie dieses Jahr den Jahreswechsel in Köln begehen würde. Sie muss wohl das Funkeln in meinen Augen, bei der Erwähnung dieses schönen Fleck Erde, gesehen haben, denn sie fügt gleich bei: „Willst du mit?“ Hin und her...fünf Stunden später befand sich meine Person auf der A4 Richtung Rhein. Der mehr oder minder kleine Hacken bei der Unternehmung: ich war ausschließlich mit Freunden meiner älteren Schwester dort, was zur Folge hat, dass das gestern natürlich NICHTS im Vergleich zu dem Köln-Trip im August war. So ganz ohne Schmankies ist Köln halt eben nur halb so schön....Trotzdem waren die Rheinwiesen in irgendeiner Weise für mich ein perfekter Ort, das vergangene Jahr ausklingen zu lassen und das neue einzuläuten. Außerdem bin ich jetzt Orientierungs-technisch wieder ein kleines Stück weiter... das war mein Silvester!

Ich wünsch den paar einzelnen Lesern meines Blogs ein wunderbar neues Jahr, viel Erfolg, Gesundheit und das ihr auch in diesem Jahr alles verwirklicht bekommt, was ihr euch vornehmt und die Ziele erreicht, die ihr euch gesteckt habt.
2006 war für mich ein Jahr der Extreme. Die guten Extreme, die ich dieses Jahr erfahren habe, lassen sich nächstes Jahr durchaus wiederholen. Die schlechten sind zum Glück einmalig, worum ich nicht traurig bin.


Das neue Jahr hat begonnen und schreit förmlich danach, noch lauter gelebt zu werden, denn:

Anpassung ist nur eine schöne Umschreibung für Selbstaufgabe!
2.1.07 19:26


Und dann, wenn Romana anfängt ihren Fernseher anzuschreien, die Fernbedinung von letzt genanntem „technisches Wunderwerk“ durch die Geografie zu feuern und sämtliche Kabel aus selbigem zu rappen, dann ist ein Punkt erreicht, an dem man mich besser –wenn überhaupt- nur noch mit „Sie“ anspricht...
Warum? Weil oben angesprochener „Schrotthaufen“ a.k.a. „Meine Glotze“ mir vorgestern Abend ein Pro7 Abendprogramm der Extraklasse geboten hat! Der blaue Bildschirm, den ich zwischen exakt 20.15 Uhr und 23.00 Uhr statt Klo7 empfangen habe, war fast so interessant wie das Fußballspiel, zur selben Zeit, auf den öffentlich Rechtlichen. Wirklich geil! Zumal ich noch nichtmal mehr Ton hatte...wenn ich wenigestens etwas von der Show gehört hätte...aber nein! Sagenhafte 2 ½ Stunden wurde dieser schicke blaue Bildschirm von der wohl nervigsten Stimme auf Gottes heiliger Erde untermalt: Spongebob Schwammkopf! Und wenn das nicht alles Krise genug wäre, muss ich mir nachher auch noch ERZÄHLEN LASSEN, dass dies wohl Lucys vorerst (das Finale kommt ja noch) größter Erfolg als Eisprinzessin war.
- ich habs nicht gesehen, dank einem Gewitter, welches vor ein paar Tagen unsere Sat-Schüssel zum brutzeln gebracht hat...
Manchmal empfange ich die wichtigen Programme ja noch...vorgestern Abend allerdings nicht. DANKE!
Als stolze Modem userin bleibt es mir natüüüürlich auch gleich mal verwehrt, die Videos auf pro7.de zu schauen...klar...
Solange morden noch illegal ist, werde ich mich jetzt für den Rest des Tages damit beschäftigen, eine Leiter zu suchen, um diese scheiß Schüssel da oben vom Dach runter zu holen!

Natürlich freut mich Lucys Erfolg trotzdem sehr...es kann ruhig so weiter gehen!

Jetzt erheb ich mal noch eben schnell mein Glas auf die Mama, denn nicht nur ihre Leistung am Eis ist ein Grund zum feiern, nein: Wir haben heute auch noch ClubB-day!
Hey! Ich freu mich auf alles, was noch kommt...auf nächstes Jahr... aufs nächste Event... auf all die netten Menschen, die ich noch kennenlernen -bzw wiedertreffen- darf...es ist einfach schön mit euch. DANKE!

PROUD TO BE A SCHMANKY!
17.11.06 19:35


JESUS! I must be dreaming...

DAS - IST - NICHT - WAHR!
Nein, Romana...du musst träumen.
Als wenn die rot leuchtenden Zahlen auf dem Wecker nach meinem Erwachen für diesen Tag nicht schon Schock genug gewesen wären (ich hab 20 min verschlafen), musste die absolute Krönung dann heute im Matheunterricht kommen. Kurz vor Stundenschluss, Durchsage aus dem Sekretariat
„Krrzzzkrrzz...aus der HH26 bitte in die Verwaltung kommen!“
Hatte ich da gerade DEN Namen gehört?
DEN Namen von DEM Mädchen, an dessen Existenz ich eigentlich nie mehr erinnert werden wollte??? OH MY GOD.... „Nein Romana, du musst dich verhört haben...Nein...und wenn schon?! Es gibt sicherlich mehr Mädchen, die so heißen...es muss ja nicht gleich die sein, die du (leider) kennst...!“ Ich lies mich in dem Glauben und schlenderte 10 min später mit meinen Mädels raus in die Pause, verspürte aber –und das ist kein Witz- leichte Stiche im Unterleib, vor Betreten der Pausenhalle.
Inzwischen hatte ich mich für die Variante „Vor-dem-Sekretariat-warten-und-gucken-wer-da-so-alles-rein-und-raus-maschiert“ entschieden. Hab die Nummer auch ganz 20 sec durchgezogen, wurde dann allerdings von meiner Klassenkameradin, die zum Hausmeister wollte, und dem Gedanken, die Wahrheit vielleicht doch nicht erfahren zu wollen, dazu gebracht, meinen Posten zu verlassen und hinter meiner Freundin her zu dappeln.
Aber Augen zukneifen gilt ja in solchen Situationen bekanntlich nicht und so kam dann die ernüchternde Feststellung, dass es auf Gottes heiliger Erde scheinbar doch nur EIN Mädchen mit dem mir nur all zu gut bekannten Namen gibt, sehr rasch. Nämlich gerade da, als ich die Sekretariatsurchsage verdrängt...fast vergessen hatte... Gerade da stiefelte SIE an mir vorbei...
Also doch...ich befand mich in dem festen Glauben, sie vor vier Jahren endlich los geworden zu sein und jetzt ist sie urplötzlich wieder da. Wie aus dem Nichts...und zwar in meiner Parallelklasse...
„Nun Romana, herzlich Willkommen in der Realität! Sie wurden soeben auf den Boden der Tatsachen zurück geholt!“
Ich glaube, meine Blicke haben in dem Moment Bände gesprochen...


„What was her name???“



„...No, it doesn´t work...! Can´t forget her fuckin´ face and fuckin´ name...“
10.11.06 21:10


Wave your hands...it´s weekend!!!

Erstmal ein Zitat:

TUESDAY, OCTOBER 17, 2006
All That is Joy
Johnnie Rose and Miller Steven
are
home

healthy
perfect
beautiful
and
all that is joy.


Peace.

taken from www.hollywoodfarmgirl.blogspot.com (Tammys Blog)



They are home...!...Johnnie Rose und Miller Steven haben am 17. Oktober das Licht der Welt erblickt, sind -genau wie Tammy- nach der Geburt wohl auf und das freut uns doch, oder?
Mich hat die Nachricht auf irgend eine Weise total gepackt...fröhlich gestimmt, denn nachdem ich Melissas Buch gelesen habe, weiß ich, dass sie nichts, aber auch gar nichts anderes verdient hätte, als das, was sie nun hat:
Zwei gesunde Kinder, zusammen mit dem Menschen, den sie liebt.
Gerne nehme ich es jetzt in kauf, nun noch eine geschätze halbe Ewigkeit auf ein neues Melissa Album zu warten, wünsche den beiden viiiele schlaflose Nächte und wirklich nur das Beste...!

Dann noch etwas, bei dem ich meine Art von „Arbeitshaltung“ wirklich anfange in Frage zu stellen. Ich bin definitiv keine Streberin, hasse den Wecker morgens um kurz nach fünf genau so, wie etwa 87% der Deutschen Bevölkerung, aber hab ich was verpasst? Ist das neuerdings Mode? Also falls ja, dann kläre mich doch bitte jemand ganz schnell auf, denn momentan macht mich das alles mal noch von Woche zu Woche stutziger:

Ist es normal, jeden zweiten Schultag erst zur dritten Stunde zu erscheinen, blöd zu fragen „Hat der Lehrer bei der Anwesenheitskontrolle in der ersten Stunde gemerkt, dass ich nicht da war?“ und die Verspätung mit „Ich musste erstmal ausschlafen...war doch sooo müde!“ zu begründen? Hallo?

Ist es normal, den Lehrer zu duzen? Sätze raus zu hauen wie: „Reg dich ab! Denk an deinen Blutdruck!“ Haalloooo???

Ist es normal, mittem im Unterricht mit jemandem zu telefonieren (keine Rechtschreibfehler! Ja, ich meine TELEFONIEREN) um ihm die Lösungen für die Nachschreibearbeit ins Ohr zu hauchen? Also stellt euch ein Mädchen vor, dass eine Arbeit nachschreibt und nicht gelernt hat. Klingelt plötzlich in unserem Klassenraum eine Handy, Besitzer des selben geht dran und fungiert mal eben als Telefonjocker. So à la: „Pssst...Also bei Nummer eins schreibst du ökonomisches Prinzip hin...swswwss!“ Haaaalloooooo?



Zwei Dinge sind unendlich.
Das Universum und die menschliche Dummheit.
Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)
27.10.06 15:26


Hier meldet sich nun ein chronisch verdoppster Lolisten-Schmanky, der sich gerade ganz akkut eigentlich total ausgelichen fühlt, aber irgendwie auch fertig ist. Morgen gibt es Ferien und nicht nur mein Kalender, sondern auch meine Knochen lassen mich das wissen. Ich brauch die jetzt, denn ich möchte gerne endlich nochmal schön ausschlafen...
Auch wenn nach dem Ausschlafen dann wieder die Bücher auf mich warten. Nach den Ferien geht der Klausurenterror nämlich weiter.
Dann hatte ich heute so ne total lolische Begegnung mit so ner "netten" älteren Dame im Zug. Die Alte meinte da echt einen auf "Kinder gehören geschlagen", "Ausländer an die Wand" und "Merkel muss gefeuert werden" zu machen. Och ne, die ging mir ja vielleicht auf die Nerven. Ich sitz da mit meine Klassenkamerden im Zug, denk an nichts böses und wil eigentlich nur schnellstmöglich nach Hause, kommt die Tante da vorbei, quatsch erst den Schaffner und dann uns zu. Ich denk das sollten sowas wie "Lebensweisheiten" für uns sein... Orr, ich glaub wenns nach der ginge, würde die NPD Deutschlad regieren und wir in nem extra Unterrichtsfach zu potenziellen Wählern gedrillt werden.
"DAGEGEN!"
Wo ich schonmal bei nervigen Leuten bin: Meine ewig gestresste Dauerhysterikerin und Hobbyhyperventilierin, die sich "Meine Englischlehrerin" schimpft... geht die mitten im Unterricht raus vor die Tür, kommt mit hoch rotem Kopf wieder rein und das nur, weil sie es nicht aushält. Nie am lachen, nur am meckern... Die hat definitiv den falschen Beruf gewählt. Wenn die in 10 Jahren in Rente geht, ist das auch besser für alle.
Und ich dacht immer Lehrer wären dazu da, um einem bei Fragen zu helfen. Nicht um einem dann total unverständliche Blicke an den Kopf zu werfen, die so viel sagen sollen wie "Och, muss die Frage denn jetzt sein?"


So, bin gerade noch im Chat...mach also jetzt schluss hiää!

Hasta Luego (oder wie war das gerade noch?)

Egal, ich bleib Schlaand: Bis bald!


LOLISTEN AN DIE MACHT
28.9.06 20:06


Blog –o-bot, blog-o-bot!

Ich muss nochmal ran...hatten wir schon so lange nicht mehr.
Die Trauer ist jetzt auch, ich will nicht sagen überwunden, aber sie hat sich zumindest etwas gelegt. Menschen kommen, Menschen gehen...der Lauf der Dinge...
Als kleines (klein definiere ich hier mit 3-5 Jahren) Kind hab ich, immer wenn das Thema sterben auf den Tisch kam, gesagt: „Ach, stellt euch mal vor, die Menschen würden nie sterben! Dann würden die 1. Immer älter und bis zur unkenntlichkeit faltig werden und 2. Müsste man dann an die Erde anbauen, um alle unterzubringen!“
Damals hab ich das wirklich so rational gesehen. Nach dem Motto: “Schwupps! Und wieder einer weniger...wer will als nächstes?“ Heute denk ich da sicherlich anders drüber, aber sooooo unwahr ist es ja dann doch nicht.
Weg jetzt von dem Thema, über das keiner sprechen mag, sich jeder aber ne Menge sorgen macht... STRICH

Ich kann jetzt zwei gaaaanz stolze Behaupt...nein...Tatsachen aufstellen:
1.Ich bin kein Babyschmanky mehr *Hoch die Tassen* Dabei war es bei weitem keine schlechte Zeit als Newbie

2.Ich bin die mit der fiesesten Erkältung der ganzen Bundesrepublik Deutschland!
Es sei denn es gibt jemanden, dessen Erkältung schon länger als 20 Tage andauert, der noch mehr als 53 Packungen Tempos pro Tag in Gebrauch hat und sich an mehr als 6 Tagen mit diesem mega fiesen Husten in Verbindung mit Hals- Kopf- und Magenschmerzen deluxe rumschlagen musste!
Nicht das sich jetzt jemand ernsthafte Gedanken macht: Ich hab nicht 20 Tage am Stück in der Ecke gelegen, aber seit nun mehr 20 Tagen läuft meine Nase wien Wasserhahn und mal schlimmer, mal weniger schlimm melden sich oben genannte Nebenerkrankungen zu Wort. Warum kann ich nicht wien normaler Mensch vier Tage krank werden und gut ist? ... mon dieu!!! Aber nein: Normal ist doch auch doof!

Was mindestens genau so unnormal ist, ist meine neue Mitbewohnerin. Ein kleines, fieses, doofes und vorallem endsnerviges Stech-Dings mit nem total hohlen+unergründlichen Fingerknöchel-Fetisch und nem Flug-Geräusch-Pegel, der ner vollen Tokio Hotel Halle gleich kommt.
Werd ich letztens mitten in der nacht wach, weil mein linker Knöchel an der Hand so tierisch juckte. Guck ich drauf, hat mich da was gestochen. Ich war noch nicht richtig wach, da hörte ichs schon BRRZZZZZZZZZ....
Daraufhin bin ich aufgestanden, hab das Licht an gemacht (in der Hoffnung, ich könnt das Vieh überlisten indem es einfach so blöd ist und zum Licht hin fliegt), hab mich mit der nächst greifbaren Waffe (nem T-Shirt) bewaffnet und gewartet....Nichts...Totenstille..."Leck mich doch!"
Und hab mich wieder hin gelegt.
Nächste Nacht, ich werd wach, juckte mein rechter Fingerknöchel. Hatte es mich da hin gestochen. Ich auf, Licht an, Waffe herbei gewartet....nichts...Totenstille... Grrrr!
Jetzt bin ich gespannt was diese Nacht kommt. Mehr als zwei Hände hab ich nicht...

Haut rein, lasst euch nicht unter kriegen...und was die NRWler unter euch betrifft: In vier Tagen sind FERIEN
*Dopps your life*
and
~*~HavE a nIce DaY~*~
25.9.06 20:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung